Was ist dieses Cholesterin? Wie kann ich es auf natürlichem Wege reduzieren?

Cholesterin, egal ob hoch oder niedrig, gut oder schlecht, ist zu einem zentralen Punkt in allen Gesundheitsmagazinen geworden. Diese werden begleitet von Ratschlägen zum richtigen Essen, Medikamenten und anderen Maßnahmen die helfen sollen den Cholesterinspiegel auf einem gesunden Niveau zu halten.

Was ist denn eigentlich Cholesterin und wofür brauchen wir es?

Cholesterin kann in jeder einzelnen Zelle in unserem Körper gefunden werden, daher ist es essentiell für uns. Wir brauchen es um Vitamin D herzustellen und alle Steroid Hormone werden mit Hilfe von Cholesterin produziert.

Der Unterschied zwischen gutem und schlechtem Cholesterin

Es gibt zwei verschiedene Träger von Cholesterin, LDL und HDL. Diese haben verschiedene Funktionen. LDL trägt das Cholesterin in die Arterien und verursacht dort Probleme, weil es dort abgelagert wird. Mit der Zeit verhärtet sich dieses Cholesterin ‚Lager‘ und dies kann dann zu der Verstopfung von Arterien und zu weniger Flexibilität der Arterien führen. Wenn sich ein Klumpen bildet kann dieser die engen Stellen der Arterie verstopfen und ein Herzinfarkt oder Schlaganfall sind die Folge. Das ist das Problem mit LDL. Umso mehr man aufweist, umso größer ist die Chance eine Herzkrankheit zu entwickeln.

HDL wird als gut angesehen weil es genau das Gegenteil von LDL macht. Es entfernt das Cholesterin aus den Arterien und transportiert es zurück zur Leber wo es dann aufgebrochen wird und wir es letztendlich ausscheiden.

Was kann einen hohen Cholesterinspiegel verursachen?

Der Hauptgrund für einen zu hohen Wert ist die falsche oder ungesunde Ernährung. Umso übergewichtiger man ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass man hohe Level an LDL und niedrige Level an HDL aufweist. Zu viel Alkohol ist ein weiterer Grund. Der Lifestyle und die Ernährung sind die Schlüssel. Es gibt auch Menschen die von den Eltern her mit hohem Cholesterin vorbelastet sind. Das ist etwas, dass man nicht ändern kann.

Wie erhält man ein gesundes Level an Cholesterin aufrecht?

Eine gesunde Ernährung mit viel Vollkorn, Früchten und Gemüse ist ein wichtiger Faktor. Man sollte in der Ernährung hauptsächlich auf pflanzliches Fett setzen und weniger auf künstlich erzeugte oder tierische Produkte. Trainieren kann ebenfalls dabei helfen das Körpergewicht und in weiterer Folge das Cholesterin zu verringern.

Also geht es mehr darum LDL zu verringern als HDL zu erhöhen?

Genau das ist das Ziel. Natürlich gibt es Lebensmittel die den HDL Wert erhöhen, wie zum Beispiel, öliger Fisch oder einfache ungesättigte Fettsäuren. Das Ziel soll es dennoch sein den LDL Wert zu verringern.

Erhöhen gesättigte Fettsäuren den LDL-Wert?

JA! Zu viele gesättigte Fettsäuren sind direkt mit einem Anstieg des Cholesterin-Werts verbunden.

Soll man Eier weglassen?

Eier haben nicht sehr viele gesättigte Fettsäuren. Was sie allerdings enthalten ist Cholesterin an sich. Allerdings ist Cholesterin, dass direkt aus natürlich erzeugten Lebensmitteln kommt nicht schädlich. Eier sind also vollkommen in Ordnung, wenn man sie in gesunden Maßen verzehrt.

Müssen sich junge Leute auch schon Sorgen wegen Cholesterins machen?

Der Cholesterin-Spiegel erhöht sich mit der Zeit. Das bedeutet also umso eher man sich gesund ernährt umso besser. Dies ist besonders wichtig wenn man aus einer Familie kommt, bei der hoher Blutdruck oder Herzkrankheiten vererbbar sind. Denk daran bevor du alt bist.

Kann man dünn sein und gleichzeitig bedenkliche Cholesterin-Werte haben?

Ja, das ist möglich. Obwohl übergewichtige Menschen eher einen hohen Cholesterin-Spiegel haben ist es nicht ausgeschlossen, dass dies auch bei dünnen Menschen vorkommt. Es kommt wieder auf die Ernährung an und wie viel man an gesättigten Fettsäuren zu sich nimmt. Nur weil jemand dünn ist, kann er/sie nicht essen was man will.

5 Lebensmittel die dir bei der Kontrolle des Cholesterin-Spiegels helfen können

Öliger Fisch

Diese Genossen enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren oder auch Omega-3-Fettsäuren, welche großartig für dein Herz sind und das auf mehr als eine Weise. Alle mehrfach ungesättigten Fettsäuren können deinen LDL-Wert senken ohne dabei deinen HDL-Wert zu beeinflussen. Omega-3-Fettsäuren können Triglyceride in deinem Blut abbauen und somit Herzinfarkten und Schlaganfällen vorbeugen.

Die Fischsorten die du bevorzugen solltest sind: Makrelen, Sardinen, Lachs und frischer Thunfisch.

Getreide

Vollkorn und andere Arten des Getreides können einem sehr dabei helfen den LDL-Wert zu senken. Sie senken den Wert dadurch, dass sie bereits in den Eingeweiden einiges an LDL aufnehmen und somit weniger in dein Blut gelangt.

Olivenöl

Die meisten Pflanzen sind eine gute Quelle für gesunde ungesättigte Fette. Oliven- und Rapsöl enthalten viele einfache ungesättigte Fette, während Mais, Sonnenblumen und Sojaöl reich an mehrfach ungesättigten Fetten sind. Indem man gesättigte Fette wie Butter durch diese ungesättigten Fette ersetzt trägt man maßgeblich dazu bei, dass der LDL- Wert im Blut sinkt.

Avocado

Das Lieblingsessen der Generation Instagram sieht nicht nur am Foto gut aus. Es enthält dazu auch noch viele einfach ungesättigte Fette, welche dir helfen deinen LDL-Wert zu senken. Avocados enthalten auch die wichtigen Elemente Potassium und Magnesium. Beide helfen dir dabei dein Herz gesund zu halten.

Nüsse

Wenn man jeden Tag eine Hand voll Nüsse knabbert, dann bewirkt dies wahre Wunder für deine Gesundheit, denn sie enthalten eine hohe Menge an ungesättigten Fettsäuren. Mehr Mengen von diesem Fett zu konsumieren senkt nachweisliche keinen LDL Wert und steigert auch noch deinen HDL-Wert.